Unter dem Begriff Multifunktionale Begrünung fassen wir verschiedene Vegetationssysteme zusammen. Alle unterschiedlichen Systeme haben gemeinsam, dass es sich dabei um substratlose Systeme mit einem relativ einfachen Aufbau handelt. Im Gegensatz zu herkömmlichen Begrünungen wird lediglich ein Kuststoffgewirk als Vegetationsträger verwendet. Dieser stellt die Verwurzlungsebene, welche mit speziellen, vorkultivierten Pflanzen besetzt wird. Zur Bewässerung kann Wasser aus Oberflächengewässern, gesammeltes Regenwasser oder Wasser aus betrieblichen Abläufen verwendet werden. Vorteil der Multifunktionalen Begrünung ist, dass dieses System mit geringem Aufwand an den unterschiedlichsten Standorten zum Einsatz kommen kann. Installiert werden können die Begrünungssysteme an Fassaden von privaten und gewerblichen Gebäuden, auf fast jedem Form von Dach und sämtlichen vertikalen Flächen, wie z. B. Ufermauern, Böschungsmauern etc.